+49 (0) 179-4643871
info@verbaler-iq-test.de

BOANT - Analogien

29 Aug 2016

BOANT – Analogien – Test

//
Comments0

BOANT – Analogien

Autor: Dr. Max Tiefenbacher, M.A.

Einsatzbereich:
Ab 18 Jahre.

Inhalt:
Der BOANT – Analogien ermöglicht die Einschätzung des verbalen Intelligenzniveaus und die Beurteilung des Sprachverständnisses. Der BOANT besteht aus 29 Aufgaben, in denen Analogien vervollständigt werden müssen. Der Testteilnehmer hat die Aufgabe, den Begriff, der die Analogie logisch ergänzt herauszufinden. Es gibt keine zeitliche Beschränkung für die Bearbeitung des Tests.

Zuverlässigkeit:
Die Split-Half-Reliabilität (Spearman-Brown) beträgt r = .88, die interne Konsistenz (Cronbachs Alpha) α = .80.

Testgültigkeit:
Die Testleistungen korrelieren mit dem Alter der Testteilnehmer (r = .24) und mit dem Niveau des höchsten Schul- und Berufsabschlusses (r = .58). Weiterhin erfolgte eine Validierung durch gemeinsame Faktorenanalyse mit anderen Testskalen.

Normen:
Es liegen IQ-Werte für den Altersbereich von 18 bis 80 Jahren vor. Die Normierung erfolgte über eine lineare Regressionsanalyse mit korrespondierenden Rohwerten und IQ-Werten in anderen wissenschaftlich etablierten Intelligenztests.

Bearbeitungsdauer:
Keine zeitliche Beschränkung.

Beispielaufgabe:

Flugzeug : Luft = Boot : ?       (Lösung: Wasser)

Testteilnahme:
Da die Aufgaben teilweise einen hohen Schwierigkeitsgrad aufweisen und sie nur einmal an dem Test teilnehmen dürfen, sollten Sie sich vor der Online-Teilnahme genügend Zeit nehmen, um offline vorher die Lösungen zu finden. Die Testaufgaben zum offline Lösen finden Sie hier. Sie dürfen dabei auf Hilfsmittel wie Stifte, Taschenrechner, Bücher und das Internet zurückgreifen. Diskutieren Sie die Aufgaben nicht mit anderen und geben Sie nicht Ihre Lösungen weiter. Jede korrekte Aufgabe erhält 2 Punkte, die maximal erreichbare Punktzahl ist also 58. Wenn Sie sich bei einer Aufgabe nicht sicher sind, dürfen Sie 2 Lösungen angeben.

Leave a Reply